Pfirsich Melba Eis

Der heiße Sommer hält dieses Jahr unwahrscheinlich lange durch (und ich entdecke, dass ich doch tatsächlich ein Sommerkind werde. Erschreckend, aber wahr!).

Natürlich können Freibad und Limonade Abkühlung verschaffen, aber was gibt es Besseres als hausgemachtes Eis? Neben Nicecream, die ich mittlerweile wirklich sehr zu schätzen weiß, kann man als (vegane) Basis besonders gut Kokosmilch verwenden. Die hat einen entsprechend hohen Fettgehalt, den es braucht, damit sich nicht zu viele Eiskristalle bilden. Wer eine Eismaschine besitzt, dem droht dieses Problem weniger. Aber auch ohne Eismaschine lässt sich diese Leckerei ganz einfach herstellen!

Leider habe ich nur ein kleines Eisfach, bei dem der Behälter direkt auf den Kühlstäben steht. Deshalb bilden sich am Boden immer Eiskristalle, aber in einem ’normalen‘ Gefrierschrank mit Schubladen hatte ich das Problem nie 🙂

Pfirsich Melba Eis

5 Weinbergpfirsiche
1 Msp. gemahlene Vanille
1 TL Ahornsirup
1 Dose Kokosmilch
150 ml Cashewdrink

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Pfirsiche waschen, entsteinen und würfeln. Auf ein Backblech geben und darüber Vanille und Ahornsirup verteilen. Alles für 10 min in den Ofen geben, danach in einen Mixer. Nun die Kokoscreme (nicht die Flüssigkeit) und Cashewdrink dazugeben und glatt mixen. Und zwar lange, mindestens 5 min, damit sich so wenig Eiskristalle bilden wie möglich. Danach in eine Form geben und in den Gefrierschrank stellen. Emaille eignet sich dafür besonders gut! Nach Möglichkeit in Abständen von ca. 2 Stunden umrühren (benutzt ihr eine Eismaschine, hat sich dieser Schritt erledigt).

Und schon habt ihr ein leckeres, natürliches und veganes Fruchteis für die heißen Tage!

Bis bald,
Anna Lisa

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*