crunchy Erdnussmus selbst machen

How to start

Heute zeige ich euch, wie man ganz einfach Nussmus selbst machen kann. Dabei solltet ihr erstmal auf zwei Dinge achten: die Qualität der Nüsse und die richtigen Küchengeräte.

Ich habe mich für ein Erdnussmus entschieden und habe dafür einen 1kg Pack bei Korodrogerie* bestellt. Ungesalzene, nicht geröstete und dann auch noch geschälte Erdnüsse gibt es selten zu kaufen. Vorsicht vor den ungesalzenen im Supermarkt, die sind in der Regel dennoch in Palmfett geröstet!

Als Küchengerät funktioniert am besten ein Foodprocessor. Ich habe meinen von Koenic, der wie hier* aus einem Pürierstab und Zerkleinerer besteht.

Rezept für ein Glas crunchy Erdnussmus

250 g Erdnüsse
2 EL Erdnuss- oder Rapsöl
Meersalz

Die Erdnüsse auf ein Backblech geben und bei 150°C 20-30 min rösten, je nach gewünschtem Röstegrad. Danach komplett auskühlen lassen!
2 EL abnehmen und im Foodprocessor zerkleinern. Dafür nur ganz kurz drei- bis viermal die Taste drücken, sonst habt ihr Mus! Umfüllen und beiseite stellen. Restliche Erdnüsse einfüllen und pürieren, bis eine krümelige aber zusammenhängende Paste entsteht. Dann das Öl und Salz hinzugeben. So lange pürieren, bis der gewünschte Mahlgrad erreicht ist. Achtung!: das Mus darf nicht zu heiß werden. Falls es warm wird kurz warten und danach weiter pürieren. In ein sauberes Schraubglas umgefüllt und dunkel gelagert, ist das Mus ca. drei Wochen haltbar.

Ihr könnt es in einem Smoothie benutzen, für Kuchen, Pancakes und als Topping für euer Porridge.

Bis bald,
Anna Lisa

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*