selbstgemachte Mandelmilch

Okay, ich habe vielleicht bei meinem letzten Beitrag etwas untertrieben. Seit ich meinen Mixer von Severin* habe, wandern beinahe doch alle Nahrungsmittel dort hinein.

Warum Mandel/Pflanzenmilch selbst herstellen?

Ich hatte euch einen Beitrag mit dem Rezept für Mandelmilch versprochen. Mandelmilch habe ich schon immer gerne benutzt, für overnightoats oder Smoothies. Seit Kurzem weiß ich, dass ich eine leichte Laktoseintoleranz habe, weshalb Pflanzenmilch jetzt wohl noch häufiger zum Einsatz kommen wird. Außer im Kaffee, da schwöre ich weiterhin auf Kuhmilch +L 😉
(Ein kleiner Tipp: wer positiv getestet worden ist sollte einfach mal ausprobieren. Die Testungen werden in der Regel mit 50 g Laktose durchgeführt, also etwa dem Inhalt von 1,2l Kuhmilch…die hoffentlich niemand von uns auf einmal verdrückt 😀 Ich nehme nur Laktasetabletten, wenn es sich nicht vermeiden lässt (z.B. bei einem Eis in der Stadt oder einem Quarkkuchen von Oma). Für eine Tasse Kaffee brauche ich es nicht!).

Meine Mandelmilch wollte ich vor allem selbst herstellen um Müll zu vermeiden und auf Industriezucker zu verzichten. Preislich macht es – sofern man naturbelassene und vielleicht auch Biomandeln nimmt – nur einen geringen Vorteil aus. Aber die Milch schmeckt wesentlich besser und ihr könnt den Grad an Cremigkeit selbst bestimmen.

Ich habe verschiedene Rezepte ausprobiert und bin mit diesem hier nun sehr zufrieden. Gefunden habe ich es über den Youtubekanal Vegan mit Rohe Energie.

selbstgemachte Mandelmilch (1l)

200 g naturbelassene Mandeln*
2 Medjool Datteln
1l Wasser + Wasser zum Einweichen
1 Nussmilchbeutel*

Die Mandeln zwischen 8-10 Stunden in Wasser einweichen. Danach abschütten und abspülen. 1l Wasser in den Mixer füllen, Mandeln hinzufügen. Mixen bis fast keine Rückstände mehr zu sehen sind. Wenn es zu sehr schäumen sollte kurz warten und weiter mixen. Den Nussmilchbeutel über eine tiefe Schüssel spannen. Ihr könnt dafür auch ein sauberes Wäschenetz verwenden, aber dann drückt ihr eure super natürliche Mandelmilch einfach durch Polyester…Habe ich am Anfang auch gemacht, aber ich dachte mir irgendwann der Tetrapack ist dann auch weniger belastend als mein Kunststoffnetz 😉
Gemixte Milch in das Tuch schütten und ausdrücken. Wirklich gut ausdrücken, bis keine Flüssigkeit mehr aus dem Beutel austritt. Das kann ein Weilchen dauern!
Wer jetzt noch süßen möchte, entkernt die beiden Datteln und gibt sie zusammen mit der Milch nochmals in den Mixer und mixt kurz auf hoher Stufe.
Danach die Mandelmilch in ein sauberes Schraubglas (ich habe eine Milchflasche genommen) füllen und in den Kühlschrank stellen. Dort ist die frische Milch 2 bis max. 3 Tage haltbar. Wer sie länger haltbar machen möchte muss sie abkochen (Glas sterilisieren, Milch hineinfüllen und z.B. im Wasserbad abkochen).

Total erfrischend ist die Mandelmilch z.B. auch mit Eiswürfeln aus Kaffee. Dazu einfach starken Kaffee oder noch besser Espresso aufbrühen und in Eiswürfelförmchen füllen.

Update: Rezeptideen für Trester

Schokofrühstückskuchen

Viel Spaß beim Nachmachen und einen schönen Sonntag,
Anna Lisa

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

2 Gedanken zu „selbstgemachte Mandelmilch

  1. Du hast hier wirklich einige gute Punkte genannt! Sehr informativ, vielen Dank für diesen Beitrag! 🙂

    1. Schön, dass er dir weitergeholfen hat! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*