Saarbrücken

Saarbrücker Altstadt

Seltsam ist es, wenn man lange nicht in seiner Heimatstadt war und diese auf einmal ganz attraktiv findet. Saarbrücken ist ein eher kleines Nest. Ein paar schöne Ecken gibt es, an der Saar und am St.  Johanner Markt.

    

Und was von außen immer angepriesen wird: es gibt einen Vapiano und eine große Einkaufsstraße 😉

  

Aber seit Kurzem hat Saarbrücken definitiv mehr zu bieten! Ich hatte euch hier bereits von den Brew Brothers berichtet, mit denen es jetzt direkt in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof richtig guten Kaffee gibt!

Vergangenes Wochenende konnte ich aber noch zwei weitere Läden testen.

Kalinski Wurstwirtschaft

Immer wieder habe ich von diesem Laden gehört, und als dann die SZ auch noch schrieb, in Saarbrücken gäbe es die beste Currywurst der Republik, dann musste ich das doch wirklich einmal testen!

Also besuchte ich die Kalinskis. Der Laden liegt in einer Seitenstraße vom Sankt Johanner Markt, also sehr leicht zu erreichen. Innen gemütlich und eine Mischung aus Imbiss, Schwarzwaldflair und schicker Mustertapete.

  

Auf der Karte findet ihr vor allem Currywurst in verschiedenen Varianten, aber auch Spätzle, einen richtig guten Pulled Pork Burger und sogar vegane Wurst. Dazu könnt ihr aus einer größeren Anzahl von hausgemachten Soßen und auch Toppings wählen.

Meine Currywurst hatte Koriander und Chillifäden on top, eine echte Erfahrung 😀 Das Essen schmeckt super und ist dazu noch von regionalen Metzgerbetrieben. Besonders schmunzeln musste ich, weil sich darunter ein Betrieb aus meinem Heimatdorf befindet.

Der Pulled Pork Burger ist unfassbar gut, das Fleisch superzart und die Kombi aus der Soße und den Äpfeln ganz toll!

Und zu der guten Wurst gibt es auch noch guten Gin, was will man mehr 😉

Brot & Seele

Die Wurstwirtschaft besteht jetzt schon seit drei Jahren – relativ neu ist hingegen die dazugehörige Bäckerei nebenan. Wenn ihr die Tür der Bäckerei öffnet, duftet es direkt herrlich nach frischgebackenem Brot. Bei Brot & Seele gibt es einige ausgewählte Sorten: Von Natursauerteig über Dinkel Quark bis Sorte ‚Apfelblüte‘ ist alles dabei.

Diese ist mit Apfelsauerteig und einer Zimtnote. Getestet habe ich das Pane die Angelini, welches nach einem Rezept des Besitzers vom Restaurant Angelini stammt. Das Brot enthält neben Dinkelmehl Kartoffeln und Kardamom, eine echt tolle Kombination!

Natürlich gibt es auch eine große Auswahl an Brötchen. Da aber beinahe jeder, der den Laden betrat (und das waren in der kurzen Zeit einige) nach dem Brötchen ‚Kalinska‘ fragte, dürfte das ein heißer Tipp sein!

Kaffee und Kuchen gibt es natürlich auch bei Brot & Seele. Der Schoko-Karamellkuchen war ein wahrer Traum und auch sonst sah alles, was sich in der Auslage befand, grandios aus.

Besonders empfehlen kann ich euch die ‚Seelen‘. Gibt es zum Beispiel in der Geschmacksrichtung Dattel-Chili oder Rosmarin-Safran. Zusätzlich zu gängigen Bäckereiwaren gibt es auch Salate, Pastrami-Sandwich und belegte Baguettes.

Nicht nur das Angebot war hervorragend, sondern auch die Frische hat überzeugt. Alles, was ich getestet habe,  schmeckte hervorragend. Das Angebot ist traditionell und zugleich innovativ. Genau die richtige Mischung!

Besonders schön ist es auch, dass man zusehen kann, wie das Brot zubereitet wird. Etwas, was in heutigen Bäckereien ja wirklich eine Seltenheit ist.

Wenn ihr dann noch Muße habt, schlendert weiter zur Baker Street in der Mainzerstraße. In diesem Pub und Tea-room gibt es Englandfeeling und Pubkultur pur und dazu richtig tolle Scones!

   

Ich bin gespannt, was Saarbrücken noch so zu bieten hat, wenn ich das nächste Mal wieder da bin.

Bis bald,
Anna Lisa

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*