veganer Karotten-Apfel-Nusskuchen

Hier in Nürnberg ist nicht nur der Herbst, sondern auch der Winter ausgebrochen.
Richtig schön kalt ist es geworden, windig und regnerisch.
Ich bemerke den Wetterumschwung vor allem auf dem Fahrrad- klirrend kalt wird es da!
Aber deshalb finde ich persönlich Winter auch so schön, wenn man dann zurück in die warme Wohnung kann und das Gesicht langsam wieder auftaut.
Gerade wenn es draußen so kalt und manchmal auch ungemütlich ist, hilft ein Stück Gugelhupf einem durch den Nachmittag.
veganer Apfel-Möhren-Nusskuchen

Zutaten

3 Möhren
1 Apfel
100 g gemahlene Haselnüsse
100 g Bronxe*
100 g Dinkelmehl Typ 603
120 g Vollkorn-Dinkelmehl
1/2 TL Zimt
Abrieb einer Biozitrone
2 TL Backpulver
1 Eiersatz (1 EL Sojamehl* mit 2 EL Wasser verrühren)
2 EL Rapsöl
170 ml Mandelmilch
Puderxucker* zum Bestäuben


Zubereitung
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Apfel und Möhren raspeln. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Xucker und Bronxe sowie Zimt und Mandelmilch hinzufügen. Kurz verrühren. Danach Eiersatz, Zitronenabrieb, Rapsöl und die Apfel-Möhren-Raspel unterrühren, bis eine Teigmasse entsteht. Gugelhupf einfetten (ich benutze dazu gerne Kokosöl) und bemehlen. 
Danach den Teig einfüllen und den Kuchen für 70-80 min backen. Ich musste ab 50 min Alufolie zum Abdecken verwenden. 
Gut auskühlen lassen. Anschließend mit Puderxucker bestäuben.


Lasst den Kuchen auf jeden Fall lange genug auskühlen und stürzt ihn mit einer Unterlage, falls er nicht bis zum Rand aufgegangen ist.
Die Kombination Apfel-Möhre-Nuss ist einfach nur wunderbar herbstlich und mit dem Zimt schreit der Kuchen förmlich nach Weihnachten.
Habt noch eine schöne Woche,
Topf-Schere-Papier
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*