Game of Thrones Tour durch Kroatien

Als bekennender Game of Thrones Fan war mein Kroatienurlaub natürlich von besonderer Bedeutung.
Viele Drehorte vor allem ab Staffel zwei sind in und um Dubrovnik und Split entstanden. Große Teile von King’s Landing, Quarth und Meereen wurden dort zum Leben erweckt.
Unbedingt ansehen solltet ihr euch daher Dubrovnik. Die Stadt im Süden Kroatien an der adriatischen Küste hat eine sagenhaft schöne Altstadt, von der euch hier schon berichtet habe.
Überhaupt wird sich dieser post teilweise mit dem Kroatienguide überschneiden. Falls ihr also kein GOT-Fan seid, könnt ihr euch jetzt getrost ausklinken 😉
Wir sind mit dem Bus von Split nach Dubrovnik gereist. Das war leider etwas umständlich, die Fahrt dauerte nämlich anstatt der angekündigten vier Stunden, ganze sechs. Und ich denke das ist zumindest bei der Hinfahrt der Normalfall. Der Bus hält an einigen Stellen, häufig steigen Badetouristen oder auch Einheimische dazu, die Gepäck aufgeben. Und – wichtig für die Reise, egal ob mit Bus oder Auto – ihr passiert zweimal die bosnische Grenze und müsst euch ausweisen. Wenn ihr dann leider Leute an Bord habt, die den Pass im Gepäckraum haben, dauert es etwas. Und allgemein ist die Küstenstraße entlang der Adria sehr überfüllt, aber scheinbar die generelle Busstrecke.
In Dubrovnik angekommen stellt ihr dann erst einmal fest, dass ihr vom Busbahnhof noch 45 min zu Fuß bis in die Altstadt benötigt. Wenn ihr mit dem Fernbus fahrt, müsst ihr für den Stadtbus einfach zur Straße, dort sind die Haltestellen (luka Gruž 4). Dort fahren die Linien 1A, 1B und 3 zum Pile-Tor (so heißt auch die Haltestelle), dem Eingang in die Altstadt. Aber Achtung: Ihr müsst das Geld (15 HRK) passend haben. Ansonsten müsst ihr die Tickets (für 13 HRK) am Schalter im Fernbusbahnhof kaufen, wo ihr ausgestiegen seid!
Die Fahrt dauert 10 min und sobald ihr aussteigt, gibt es ein schier endloses Angebot an Game of Thrones Touren, bevor ihr überhaupt die Altstadt betreten habt.
Das kann man natürlich machen, aber für mich persönlich haben mehrere Gründe dagegen gesprochen.
Erstens sind die Touren echt teuer (zwischen 25–30 €), ihr habt einen bestimmten Zeitrahmen (in dem man selbst vielleicht nicht genug ‚entdecken‘ kann, was man gerne möchte) und das Schlimmste: die Führungen werden von ganz schlechten Daenerys oder Petyr Baelish-Cosplayern übernommen.
Also habe ich mich ein bisschen durchs Web gegooglet und eine eigene Tour zusammengestellt, die ich gerne mit euch teilen würde 🙂
Weggelassen habe ich alle noch so kleinen Straßenzüge, die natürlich in verschiedenen Szenen in GOT vorkommen (Marktstände in King’s Landing, wenn Jeoffrey mit faulem Obst beworfen wird usw.).
Dennoch ist eine schöne Tour daraus geworden, die man in Dubrovnik auf jeden Fall an einem ganzen Tag schaffen kann! Einen kleinen Überblick über die Spots bietet eine Dubrovnik eigene Seite.
Dann legen wir mal los!
Bevor ihr durch das Pile Gate in die Altstadt betretet, solltet ihr ca. 300 m davor auf der rechten Seite zwischen den Häusern in Richtung Meer gehen. Dann kommt ihr nämlich an einer Stelle raus, die mehrfach Verwendung fand.
Auf dem Steg standen Sansa und Petyr Baelish und Cersei nahm Abschied von Prinzessin Myrcella.
Links auf dem Hügel sieht man das Fort Bokar, welches in die Stadtmauer integriert ist.
Gegenüber der Stadtmauer und den darin liegenden Festungen befindet sich die Anlage Lovrijenac, in der einige Szenen gedreht wurden.
Danach betretet ihr die Altstadt Dubrovniks durch das Pile Tor, welches auch in der Serie zu sehen ist.
Dann solltet ihr euch direkt rechts halten und die Touristeninfo ansteuern. Dort gibt es nämlich die Dubrovnik-Card. Ein Tag kostet 17 € und ihr könnt damit verschiedene Museen besichtigen (‚Quarth‘ und zwei wunderschöne Klöster), die Stadtmauer (kostet sonst 13 €) besteigen (nur so erhaltet ihr Zutritt zum House of the Undying!) und alle ÖPNV von Dubrovnik verwenden.
Dann geht es auch direkt auf die Stadtmauer. Die ist nämlich komplett erhalten (Dubrovnik wurde insgesamt nur einmal durch ein Erdbeben 1667 teilweise zerstört) und ihr habt einen tollen Blick über die Küste und die Altstadthäuschen mit den vielen Glockentürmchen.
Ihr braucht für die Tour ca. 1,5 – 2 Stunden und solltet es vielleicht nicht gerade in der Mittagshitze machen. Dubrovnik ist nämlich nochmal ca. 4–5 ° C heißer (!) als z.B. Split.
Außerdem ist der Stadtmauerrundgang im Sommer bis 19:30 geöffnet– in der Abendsonne ist das sicher ein tolles Erlebnis.
Da es nur eine Laufrichtung gibt, startet ihr am Fort Bokar.
Etwa in der Hälfte der Strecke könnt ihr auf die St. Domenic Street sehen, in der einige Teile gedreht wurden.
Ende der Tour und mein absolutes Highlight war der Minčeta Turm, der dem House of the Undying seine Form gegeben hab.

Natürlich müsst ihr dort auf Drachensuche gehen, das versteht sich ja von selbst!

In Dubrovnik befindet sich auch Petyr Baelishs Bordell…
…welches eigentlich nur ein harmloses ethnographisches Museum ist.
Danach könnt ihr eine kleinen Ausflug nach Quarth machen. Einige Hausszenen wurden im Rektorenpalast im Osten der Altstadt gedreht.
Innen erwartet euch das Treppenhaus, auf dem der Spice King Daenerys und Xaro Xhoan Daxos die Schiffe verwehrt hat („Forgive me little princess, but I cannot make an investment based on wishes and dreams!“).
Wollt ihr noch mehr von Quarth sehen? Dann fahrt auf die Insel Lokrum! Hinter dem Palast liegt der Alte Hafen von Dubrovnik, von dem aus verschiedene Schiffstouren angeboten werden. Ihr fahrt ca. 10 min auf die Insel und das Schiff fährt bis 19 Uhr abends im 30-Minuten-Takt. Zurück sogar viertelstündlich.
Die Insel ist einfach zauberhaft schön.
Ihr könnt dort die Gärten betrachten, in denen Daenerys zum ersten Mal den Hexenmeister getroffen hat.
Außerdem gibt es dort so eine Art Minimuseum, in denen Interviews zu den GOT-Dreharbeiten gezeigt werden (kroatisch und englisch). Und – das war wirklich eine tolle Überraschung – es gibt einen Iron Throne, auf den man sich setzen und kostenlos fotografieren kann – ganz ohne Anstehen!
Nachdem ihr das Schiff zurück genommen habt, gibt es noch ein letztes Highlight. Die Great Sept of Baelor!
Natürlich war auch diese mit CGI ‚überlagert‘, aber die Treppen kann man ganz gut erkennen.

Und ihr solltet unbedingt einen eigenen walk of atonement machen. Barfuß versteht sich 😉

Nicht besichtigt haben wir das Hotel Belvedere, in dem die Kampfszene zwischen Gregor Clegane und Oberyn Martell gedreht wurde.
Eigentlich eine tolle Szene, aber der Originalschauplatz bietet mit dem Logo des Traditionsfußballclubs Hajduk Split jetzt nicht gerade eine Sehenswürdigkeit.
Leider auch nicht mehr geschafft, eventuell aufgrund der schlechten Erfahrungen mit der Busreise, war das Arboretum in Trsteno. Das liegt etwas 20 (ich sage vorsichtig Auto)Minuten von Dubrovnik entfernt.
Dort wurden die Szenen in den Gärten der Red Keep gedreht.
Und dort steht der berühmte ‚Lemoncake‘-Pavillon (wir erinnern uns an die Szene in der Sansa – ermutigt vom Zitronengeschmack des Kuchens – zum ersten Mal Jeoffrey offen als Monster bezeichnet hat).
Eine weitere Filmlocation war die Stadt Split. Die Altstadt ist teilweise in den Mauern des Diokletianspalasts errichtet, in denen auch einige Szenen gedreht wurden.
Sowohl der Thronraum in der Great Pyramid von Meereen, als auch die Szenen im Kerker darunter mit den Drachen wurden in dem großen Raum gedreht.
Zusätzlich wurde eine weitere Einstellung ebenfalls im Kaiserpalast gedreht, die ich bisher so nicht im Internet finden konnte.
Wenn ihr den Platz betretet erkennt ihr es aber direkt und man glaubt, dass jeden Moment eine goldene Maske um die Ecke schaut.
Gemeint ist der Kampf von Greyworm und Ser Barristan Selmy gegen die Sons of the Harpy. In dieser Sequenz erkennt man den Raum genau und ich würde mal behaupten er ist der am wenigsten durch CGI überarbeitete shot unserer ganzen Tour.
Um Meereen in seiner vollen Größe zu sehen müsst ihr unbedingt auch nach Klis.
Dort wurden die Außenszenen gedreht und auch wenn die Great Pyramid nicht zu sehen ist, könnt ihr euch vorstellen wie Dany auf der Plattform stand 😉
Vom Busbahnhof aus fahren vom Steig 4 verschiedene Busse, den Zeitplan gibt es bei der Info. Ihr solltet euch aber auch nach den Rückfahrten erkundigen, denn es gibt keinen ausgehängten Fahrplan in der Haltestelle in Klis!
Man kann bis in die Hälfte mit dem Auto hochfahren und die letzten Treppen zur Festung laufen.
Es führt aber auch ein sehr gut ausgeschilderter Weg (vorbei an frischen Pflaumen- und Feigenbäumen) zu Fuß zur Festung.
Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick zu den verschiedenen GOT-Schauplätzen in Kroatien bieten und hoffe, ihr schaut sie euch mal an.
Valar Morghulis,
Topf-Schere-Papier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*