Veganer Kastanienkuchen oder Björn Moschinkski im Check

Die Kochbücher, die es bei mir in den Einkaufswagen schaffen, sind in der Regel behutsam gewählt: Sie sollten innovative Rezepte haben, die gleichzeitig aber auch einfach und kreativ sind.

Zu meinen Backbüchern gesellt sich seit kurzer Zeit das Vegane Backbuch von Björn Moschinski.
Ich besitze bisher nur ein kleines veganes Backbuch und wollte mir eines anschaffen, welches viele gängige Backrezepte enthält, aber auch neue Alternativen bietet.
Und was soll ich sagen?
Volltreffer!
Das Buch ist übersichtlich gestaltet, alles ist gut erklärt und die Bilder sind dazu auch noch sehr hübsch anzuschauen.

Am Anfang des Buches werden verschiedene Grundrezepte wie Hefeteig vorgestellt, die in vielen der Rezepte wiederverwendet werden.
Das ist ein echter Pluspunkt!

Ich habe daraus den Kastanien-Kuchen probiert und er war himmlisch.
Saftig- nussig, ein Traum 🙂

Hier das Rezept:

 

Haselnuss-Kastanien-Kuchen (für eine 20 cm Springform)
 
Zutaten:
 
200 g gemahlene Haselnüsse
125 g Kastanienmehl
100 g Puderzucker
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
3 EL Apfelmus (ungesüßt)
50 ml Rapsöl
200 ml Mineralwasser
50 g Rosinen
20 g Pinienkerne
Öl für die Form
150g Zartbitterkuvertüre
50 g Margarine
 
Nüsse, Mehl, Puderzucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel gut mischen. Dann Apfelmus, Öl und Wasser vermischen und unter die trockenen Zutaten rühren. Rosinen und Pinienkerne fein hacken und unterheben. Springform mit Öl einfetten.
 
Teig einfüllen und bei 180°C für 25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Abgedeckt weitere 15 min backen lassen.
 
In der Zeit die Ganache vorbereiten: Margarine mit der Zartbitterkuvertüre schmelzen, abkühlen lassen und dabei ab und an umrühren. Die Ganache über den Kuchen verteilen.

Dazu passt Espresso oder der hier vorgeschlagene frisch gebrühte Kaffee natürlich ganz wunderbar!

Lasst es euch schmecken,

Topf-Schere-Papier!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*