Weihnachtsgranola und Spekulatius-Tiramisu

Heute gibt es zwei Rezepte, die sich sowohl als eigene Verwöhnkur, Weihnachtsgeschenk und Mitbringsel auf eine Weihnachtsfeier eigenen.
Was will man mehr?!

Ich hatte mir vor längerer Zeit eine Probe des Weihnachtsmüslis von mymüsli besorgt. Das war ganz okay, aber da geht mehr.

Also habe ich selbst an einem Rezept für Weihnachtsgranola getüftelt.

Hierfür habe ich dieses Rezept abgewandelt.
Hat bisher immer funktioniert, solange die trockenen und feuchten Zutaten im Gleichgewicht bleiben 🙂

 
Weihnachtsgranola 
(für ein großes Bügelglas)
 
350 g kernige Haferflocken
100 g Kokosflocken
150 g gehackte gemischte Nüsse
6 EL neutrales Speiseöl (Raps oder Sonnenblumen)
180 g Ahornsirup
1 1/2 EL Zimt
1 1/2 EL Spekulatiusgewürz
45 g Backkakao
50 g Cranberries
50 g Trockenpflaumen


Ofen auf 180°C vorheizen. Alle Zutaten (bis auf die Trockenfrüchte) vermengen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech gut verteilen. Im Ofen ca. 15-20 min backen und alle 5-10 min wenden. Ich hatte euch hier schon einmal genauer beschrieben, wie das mit dem Granola funktioniert.
In der Zwischenzeit das Trockenobst kleinschneiden und unter das Granola geben, wenn es aus dem Ofen kommt.

Warm schmeckt es natürlich am besten zusammen mit kaltem Joghurt. Ich mag diese Kombination sehr gerne.

Ich hatte mir noch Kardamomschokolade darüber geraspelt. Die ist dann wunderbar geschmolzen!

Außerdem schmeckt sie ganz hervorragend.
Ich hatte euch hier schon einmal die Schokolade mit Meersalz vorgestellt und wie sich herausgestellt hat sind die anderen Sorten auch sehr gut 😉
Gestern Morgen liefen die Vorbereitungen für die Weihnachtsfeier auf Hochtouren und ich habe dieses leckere und einfache Rezept ausprobiert.

Es hat ganz wundervoll weihnachtlich geschmeckt und man konnte es gut vorbereiten!

Ihr könnt das Granola z.B. in ein schönes Schraubglas füllen (alle Alnatura-Gläser haben passend einen goldenen Schraubdeckel) und schön einpacken und verschenken.
Das könnt ihr auch mit dem Tiramisu, wenn ihr Geschenke direkt am nächsten Tag loswerdet.

Und ansonsten: Stresst euch nicht mit Geschenken! Macht das, was euch Spaß macht und wenn es euch zu viel wird lasst es.
Wenn ihr mal keine Zeit oder auch einfach keine Lust auf Geschenke habt sagt es vorher. Kündigt an, dass ihr dieses Jahr nichts verschenkt.
Will euer Gegenüber trotzdem etwas schenken sei’s drum.
Ist er dir dann böse, dass du nichts hast (obwohl abgemacht), kann es dir egal sein.

Wie immer: Alles kann, nichts muss!

Einen guten Start ins Wochenende!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*