Küchentricks.

1. Granatapfel-Kerne richtig herauslösen

Ich kann mit Sicherheit behaupten, dass ich alle Varianten probiert habe, um einen Granatapfel schonend und effektiv zu verarbeiten:

Schälen: Reinfall.

Mit Druck über den Tisch rollen um so die Kerne rauszulösen: Es bleiben dennoch viele hängen, andere gehen kaputt.

Mit einem Holzlöffel herausklopfen: Effekt gegen Null.

Die sicherste Variante, mit der man die guten Kerne fast nicht zerstört und nicht die halbe Küche mit roten Flecken bespritzt lautet: Granatapfel baden.

Einfach in der Mitte halbieren. Eine Schüssel mit Wasser füllen und Granatapfel-Hälfte dort eintauchen. Die Kerne lassen sich schonend herauslösen und als netter Nebeneffekt schwimmen gelbe Haut und faule Kerne oben auf der Wasseroberfläche und man kann sie einfach abschöpfen 🙂

2. Mango schneiden

Das Problem kennen vielleicht nicht ganz so viele. Ich für meinen Teil hatte lange Zeit nach dem Mango schneiden erst einmal den halben Saft auf dem Küchenbrett und nur noch wenig Mango danach übrig.
Ich habe sie geschält oder geviertelt- ich bin immer am Kern gescheitert.
Es ist aber ganz einfach wie hier zu sehen.
Dafür sollte die Mango aber wirklich reif sein und das Messer scharf.
Sonst klappt es nicht.

3. Knoblauch schälen

Eine Aufgabe, die in Sisyphos-Arbeit ausarten kann. Dafür gibt es einen ganz einfachen Trick.
Die beiden festen Enden der Zehe abschneiden, Zehe auf Längskante legen und mit dem Messerrücken darauf drücken, bis es knackt.
Danach kann man die Schale in einem Stück einfach abnehmen und muss nichts schälen 🙂

4. Nie wieder Weinen beim Zwiebelschneiden

Für Träger von Kontaktlinsen löst sich das Problem ganz schnell: Linsen drin lassen. Ich kanns euch nicht erklären, aber die Zwiebel kann noch so groß und saftig sein, mit getragenen Kontaktlinsen passiert rein gar nichts.

Für alle denen dies nicht vergönnt ist: Zwiebel schälen und dabei ausschließlich durch den Mund atmen. Dann die Zwiebel fix unter kaltes Wasser halten, das bindet die Dämpfe, die euch Tränen in die Augen treiben.

Eine schöne zweite Adventwoche! 🙂

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*