Wenn es draußen ungemütlich wird…

…ist die schönste Zeit im Jahr!

Ich liebe den Herbst! Draußen regnet und windet ist, man selbst sitzt drinnen auf der Couch mit einer dicken Decke, trinkt Tee und schaut seine Lieblingsserie oder ließt ein Buch.

Im Herbst verbringt man wieder mehr Zeit in seinen eigenen vier Wänden und ich finde man merkt dann immer besonders, wie gemütlich man es doch eigentlich zu hause hat (oder es sich machen kann).

Dazu zählen natürlich jede Menge Kissen und Kuscheldecken.
Dafür bieten sich verschiedene Kissenbezüge z.B. in Baumwollsamt an. Ich mag in Richtung Winter lieber dunkle Farben, die sich gut mit meinen weißen Möbeln kombinieren und alles schön gemütlich wirken lassen.
Als Decke finde ich Wollplaids sehr schön. Die kann man auch gut als Tagesdecke auf das Bett legen.
Außer man läuft dann Gefahr gar nicht mehr aufstehen zu wollen 😉

Zu alledem gehört natürlich ein toller Tee. Und da möchte ich euch heute den WELTBESTEN Tee vorstellen.
Es ist ein ayurvedischer Tee von Tee Geschwendner. Vata  ist eine ganz besondere Mischung aus Koriander, Zimt, Süßholz und noch einigem mehr.

Man braucht für eine Tasse nicht einmal ein ganz volles Teelamaß, weshalb er sich bei mir immer lange hält. Er ist nämlich nicht die Sorte Tee, die ich mir in einer Kanne aufgießen würde (wie etwas Kräuter oder Fenchel-Anis-Kümmel). Er ist ein ich-setz-mich-damit-auf-die-Couch-Tee zum Entspannen und Genießen 🙂

Wirklich, probiert ihn, er ist unfassbar lecker! Normalerweise bin ich übrigens kein Freund von Süßholz, aber in diesem ist die Kombination sehr gelungen.

Wenn man es sich dann mal auf der Couch gemütlich gemacht hat und vor allem bei medialer Bespaßung häufiger der Fall: Die Lust auf was zu Naschen. Gestern habe ich bei einem Stadtbummel diese Energiebällchen entdeckt.

Mit Samen und meinen geliebten Trockenfrüchten. Wirklich sehr lecker, wie kleine Pralinchen für mich, da brauchts gar keine Schokolade 🙂

Teebecher: hier

Ich werde bald solche Energyballs auch mal selbst machen. Es kursieren ja viele Rezepte und für einen Durchhänger zwischendurch sind sie wirklich toll (oder im Frühstücksmüsli vorm Sport!).

Wenn ihr aber trotzdem mal vor die Tür treten müsst (es soll ja Menschen geben die arbeiten müssen oder soziale Verpflichtungen haben– kennt ihr die?!) ist ein XXL-Schal unerlässlich.

Einen solchen hatte ich nicht mehr, nachdem ich meinen heißgeliebten Schal aus Kopenhagen letzten Sommer verloren habe 🙁

Umso mehr habe ich mich gefreut einen ehrwürdigen Ersatz gefunden zu haben.
Er hat ein Wendemuster, der das ganze ein bisschen auflockert.

Der Schal ist sehr breit, weich und aus dickem Stoff, allerdings kann man ihn ’nur‘ zweimal um den (meinen) den Hals wickeln. Winddicht scheint er aufgrund der dicke des Materials auch zu sein.

Schal: Pieces
Strickjacke: COS

Das wird auch ab kommender Woche getestet, wenn es nämlich eine ganze Woche nach Schweden in wohlverdienten Urlaub geht.

Wo genau wir waren, was wir erlebt haben und ob wir von Elchen und Schneestürmen verfolgt wurden erfahrt ihr dann in der darauffolgenden Woche.

Topf-Schere-Papier verabschiedet sich also in eine kurze Sendungspause und hofft euch mit Decker, Kissen und einer Tasse (Vata)Tee beim nächsten Urlaubspost begrüßen zu dürfen 🙂

ps: Diese tollen Adventskalendertüten gibt es gerade bei dm. Gutes ‚Starter-Kit‘ für den DIY-Adventskalender!

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*