Frühstück für Faule: Overnight-Oats

Viele werden das kennen: Morgens ist jede Minute kostbar.
Ich habe lange gebraucht um zu akzeptieren, dass ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück einfach seine Zeit braucht.
Und wenn man sich dann erst einmal angewöhnt hat morgens nicht ohne Frühstück das Haus zu verlassen muss man sich diese Zeit eben entweder morgens nehmen und früher aufstehen oder eine andere Lösung finden…
In der Regel plane ich mittlerweile vor meiner Arbeitszeit 45 min ein, in der ich Frühstück und Arbeitsessen vorbereite, sofern ich das nicht schon abends gemacht habe.
Kaffee brühen, Früchte schneiden, Nüsse hacken– das braucht entsprechend Zeit.
Für diejenigen, die das jetzt lesen und innerlich oder auch äußerlich den Kopf schütteln, für die gibt es eine Lösung: Overnight-Oats.
Im Prinzip sind das Haferflocken in Breiformat.
Aber mit einem entscheidenden Vorteil: Man muss nichts köcheln und rühren. Man füllt Haferflocken und was man sonst noch mit quellen möchte in ein Schraub- oder Einmachglas, fügt entsprechend Flüssigkeit hinzu und stellt es in den Kühlschrank und nimmt am Morgen den fertigen Frühstücksbrei heraus.

 

Wenn ihr also abends mal spät ins Bett kommt und lieber länger schlafen wollt oder keine Idee habt was man mit ins Büro nehmen könnte, dann ist dieses Rezept vielleicht die Lösung für euch.
Abgesehen von den eigentlichen Zutaten braucht ihr erst einmal ein Schraubglas. Einfach ein Marmeladenglas (das sollte sich nach oben hin nicht verjüngen, sonst wirds mit dem Löffel schwierig) spülen und aufbewahren.
Dann kann es losgehen.
Overnight-Oats mit Chiasamen und Beeren
(1 Portion)
 
Zutaten:
100 g kernige Haferflocken
1 EL Chiasamen
1 EL geschroteter Leinsamen
Ca. 150 ml Milch
eine handvoll Heidelbeeren, Erdbeeren und Mandeln

 

Zubereitung:
Die Haferflocken, Chiasamen und Leinsamen in das saubere Schraubglas füllen. Mit der Milch übergießen. Als generelle Mengenangabe gilt: Milch bis zum Haferflockenrand einfüllen, Glas kurz langsam auf der Tischplatte schütteln, wieder bis zum Rand nachgießen. Danach Früchte verlesen, waschen und auf die Mischung legen. Schraubglas schließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
 
Am nächsten Morgen sind die Haferflocken und Samen durchgezogen und haben eine breiige Konsistenz. Frühstücksglück zum Löffeln!
Und weil es im Schraubglas ist und eine feste Konsistenz hat kann man es ideal mitnehmen 🙂

 

Und das allerbeste: Die Variationen!
Auf dieser Seite findet ihr jede Menge Ideen wie ihr eure Overnight-Oats aufpeppen könnt. Mal mit Kefir, mal mit Mandelmilch oder sogar Früchtesaft oder Püree.
Guten (nächsten) Morgen 🙂
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*