Blaubeer-Schmand-Muffins

Im Sommer muss bei mir an alles Beeren dran.
An Müsli, in die Snackbox, in den Salat und natürlich auch in Backwaren.
Weil einfacher Rührkuchen nicht ganz so sommerlich ist, gibt es heute ein Rezept für lecker leichte Muffins.
Der Clou an dem Teig ist der Schmand. Er macht die kleinen Törtchen nachher richtig schön fluffig und gleichzeitig super frisch 🙂
Außerdem kommen Heidelbeeren als Früchte in den Teig und als Topping obendrauf. Das Rezept ist im Original auch mit Heidelbeeren, man kann aber natürlich auch alle anderen Beeren nehmen. Dann muss man nur etwas aufpassen, damit die Beeren beim Umrühren nicht kaputt gehen und man auf einmal rot marmorierte Muffins hat 😉
Blaubeer-Schmand-Muffins
(12 Stück)
 
Zutaten:

100g Butter
200g Mehl
2TL Backpulver
250g Heidelbeeren
350g Schmand
2 Vanilleschoten
2 Eier
170g Zucker
Zubereitung:
Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen. Je ein Papierförmchen ins Muffinblech bzw. die festen Förmchen auf ein Pizzablech stellen. Butter schmelzen, Mehl und Backpulver vermischen. Heidelbeeren verlesen, abbrausen und trocken tupfen. 150g Schmand, ausgekratzte Vanilleschoten und 20g des Zuckers zu einem glatten Guss verrühren. 
Eier mit restlichem Schmand, Zucker und Butter verrühren. Die Mehlmischung zügig unterrühren, zwei Drittel der Heidelbeeren vorsichtig untermengen, damit die Beeren nicht aufplatzen. 
Den Teig 3/4 in die Förmchen füllen und die übrigen Beeren daraufstreuen. Die Muffins im Ofen ca. 10 min backen. Danach den Guss darauf verteilen und weitere 20 min backen. Danach gut abkühlen lassen.
Die Muffins sind alleine schon sehr lecker, aber ein Schüsselchen mit frischen Beeren oder ein Klacks griechischer Joghurt machen die Muffins noch sommerlicher!
Und damit das Gesamtpaket stimmt, habe ich bunte Sommermuffinförmchen verwendet. Die gibt es in ganz vielen Varianten. Von Streifen bis Punkte. Meine sind von hier, seit ein paar Monaten gibt es aber auch vergleichbare bei dm, nur nicht in so großer Auswahl.
Ich mag die Förmchen vor allem, weil die Muffins darin schöner aufgehen und nicht so in die Breite fallen, wie es bei Papierförmchen der Fall ist J

 

Guten Appetit
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*