Bananananenbrot (vegan)

Heute gibt es ein Rezept, an dem ich ein Weilchen getüffelt hatte und es dann ewig nicht mehr gebacken habe!

Das kann natürlich nicht sein und deshalb gab es heute wieder mein geliebtes Bananenbrot!
Wenn ihr also überreife Bananen zuhause habt und nicht schon wieder Quark oder Smoothie aus ihnen herstellen wollt, ist das Rezept genau richtig.

Süßes Bananenbrot (vegan)

(1 Kastenform)
 
Zutaten:
80 g Sojola Margarine
140 g Agavendicksaft
400 g Dinkelmehl Typ 1050
2 TL Backpulver
3 reife, zerdrückte Bananen
125 ml Sojadrink
1 TL gemahlene Vanilleschote
40 g gehackte Walnüsse
 
Zubereitung:
Den Ofen auf 150°C vorheizen. Margarine mit Agavendicksaft in einem Topf schmelzen. Mehl und Backpulver vermischen. Sojadrink und Magarinegeschmisch hinzugeben und mit dem Rührgerät verrühren. Der Teig ist jetzt sehr steif, denn: es fehlen die Bananen 🙂
Hierfür einfach die drei Bananen mit einer Gabel zerdrücken, dabei die Vanilleschote untermischen. In die Schüssel geben und alles gut verrühren (nun ist der Teig wieder flüssiger). Zum Schluss die Walnüsse grob hacken und unterheben. 
Die Backform entweder gut ausfetten oder (wie ich) mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
Den Kuchen etwa 50-60 min backen. 
Da bekanntlicherweise Bananen in ihrer Größe schwanken evtl. etwas weniger oder mehr Flüssigkeit dem Teig zugeben. Er sollte die Konsistenz eines Rührkuchenteiges haben. 

Wer nicht zwingend auf die vegane Variante angewiesen ist, macht noch eine schöne Honigkruste obendrauf.

Hierfür einfach in den letzten 10 Minuten Backzeit die Oberfläche mit Honig beträufeln. Bitte nur, wenn die Form vorher mit Backpapier ausgelegt wurde, sonst habt ihr ganz schöne Probleme, den Kuchen mit Honigrand aus der Form zu bekommen!
Dazu schmeckt Naturjoghurt/griech. Joghurt mit einem Klacks Honig und Rosinen 🙂

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this pageShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*